(Foto: Hans Glossey, Quelle: WAZ)

19.03.2016 // Seit 20 Jahren bietet der Wiesenbusch jungen Unternehmen einen ersten Standort für ihre Firma. Man findet dort Unternehmen aus ganz Deutschland.

Ursprünglich war das Innovationszentrum Wiesenbusch (IWG) als Anlaufstelle für junge Unternehmer aus der Region gedacht. Mittlerweile nutzen es aber auch Firmen aus der ganzen Republik, die den Standort nahe der A 31 als Sprungbrett ins Ruhrgebiet nutzen. In den 20 Jahren, die das IWG nun besteht, haben rund 100 Mieter die Büros und Hallen genutzt, um ihre Firma zu vergrößern und ihr Unternehmen voranzutreiben - oder um eine Dependance für ihre Auslandsgeschäfte zu schaffen. Manche bleiben nur kurz, andere sind von Anfang an da.

Seriöse Adresse entscheidend

„Unternehmer, die sich hier ansiedeln, machen meist den zweiten Step in ihrer Firmenentwicklung“, erklärt Jürgen Buschmeier, Geschäftsführer. „Viele haben schon erste Kunden und einiges an Erfahrung und wollen den nächsten Schritt gehen.“ ...Diesen Artikel lesen

21.01.2016 // NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin besuchte das "Innovationszentrum Wiesenbusch" in Gladbeck-Rentfort.

Die Stadt Gladbeck hatte die Einladung ausgesprochen und der "Verein zur Förderung der Gladbecker Wirtschaft" (VGW) übernahm gerne die Rolle des Gastgebers....Diesen Artikel lesen

 

21.01.2016 // NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin zu Gast am VGW-Stammtisch

Der Minister schilderte den Mitgliedern des Gladbecker Wirtschaftsvereins seine Vorstellungen einer "smarten" Wirtschaftsregion Emscher-Lippe. ...Diesen Artikel lesen

Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.
Einverstanden!